Direkt zum Inhalt
  • Indische Löwen im Zoo Zürich

    Zoo Zürich AG

    Der Zoo Zürich wurde 1929 als Genossenschaft gegründet. 1999 erfolgte die Umwandlung in die Zoo Zürich AG, eine gemeinnützige Aktiengesellschaft. Der Anteil privater Aktionäre, der Tiergarten-Gesellschaft Zürich TGZ und der Zoo Stiftung beträgt 75 Prozent. Der Anteil von Stadt und Kanton Zürich beträgt 25 Prozent (je 12.5).

    Die Zoo Zürich AG beschäftigt rund 170 Voll- und Teilzeitangestellte sowie rund 50 Zooführer/innen.

    • Martin Naville, Präsident
    • Barbara Schmid, Vizepräsidentin
    • Dr. Thomas Heiniger, Regierungsrat
    • Martin Farner, Unternehmer
    • Prof. Dr. Barbara König, Zoologisches Institut der Universität Zürich
    • Daniel Schmucki, CFO
    • Beat Sigg, Hotelier
    • Raphael Golta, Stadtrat
    • Monika Walser, Unternehmerin
    • Dr. Severin Dressen, Direktor
    • Andreas Hohl, stv. Direktor, Entwicklung & Logistik
    • Dr. Martin Bauert, Naturschutz & Tiere
    • Markus Rege, Marketing & Edukation
    • Kurt Plattner, Finanzen & Controlling
    • Elena Müller-Girbau, Human Resources Management
    Geschäftsleitung Zoo Zürich 2020

    Erweiterte Geschäftsleitung Zoo Zürich: (v.l.) Dr. Martin Bauert, Dominik Ryser, Dr. Severin Dressen, Elena Müller-Girbau, Andreas Hohl, Markus Rege, Kurt Plattner. Bild: NIKON, Goran Basic

    Die Zoo Restaurants GmbH ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Zoo Zürich AG. Sie betreibt die Restaurants Altes Klösterli, Masoala und Pantanal, das Zoocafé, die Aussenstellen sowie den Zooshop und den Masoala Shop.

    Die Gewinne der Zoorestaurants und Zooshops fliessen direkt in den Zoo Zürich und unterstützen damit dessen ideelle Ziele. Aus allen Umsätzen der Zoorestaurants und Zooshops gehen zwei Prozent zuhanden der Naturschutzprojekte des Zoo Zürich.

    • Geschäftsführer: Marcel Ritter
    • Mitarbeitende: rund 50 Voll- und Teilzeitangestellte sowie rund 150 Temporärmitarbeitende